Vetaphone

Ein Rekordjahr trotz aller Corona-Widrigkeiten

Der neu eröffnete Showroom von Vetaphone ist eine permanente Ausstellung von Technologien zur Oberflächenbehandlung für persönliche oder Online-Präsentationen (Quelle: Vetaphone)

Der Zeitraum seit dem Beginn des ersten Lockdowns im April 2020 hatte erhebliche Auswirkungen auf den Welthandel und die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Geschäfte tätigen. Dies hat auch seinen Grund in den damit verbundenen Reisebeschränkungen und erschwerten persönlichen Kontakten. Der dänische Hersteller von Oberflächentechnik meldet jedoch allen Widrigkeiten zum Trotz eine derart starke Auftragslage, die nicht nur die Erwartungen übertrifft, sondern alle bisherigen Jahre in der mittlerweile 70-jährigen Geschichte des Unternehmens übertrifft.

Kevin McKell, VP Sales & Marketing, erklärt dies folgendermaßen: „Wir haben diese schwierige Situation schnell eingeschätzt und unseren Vertriebs- und Marketingansatz entsprechend angepasst. Da Reisen entweder unmöglich oder stark eingeschränkt waren, mussten wir alternative Wege für den persönlichen Kontakt mit den Kunden finden, und die Maßnahmen, die wir ergriffen haben, haben sich voll bewährt!“

Anzeige

Rückzug von Fachveranstaltungen und neuer Showroom

Angesichts der anhaltenden Absagen von Fachmessen beschloss Vetaphone, sich teilweise von derartigen Veranstaltungen zurückzuziehen. Stattdessen eröffnete das Unternehmen einen neuen Ausstellungsraum mit einer Vorführanlage, der mit voll einsatzfähiger Corona- und Plasmatechnologie ausgestattet ist. Er ist sowohl für persönliche als auch Online-Termine über eine Videoverbindung nutzbar. Zusammen mit dem 2020 eröffneten Testlabor, verfügt Vetaphone nun über einen eigenen permanenten Messestand.

„Die Resonanz der Kunden auf den neuen Ausstellungsraum ist sehr positiv und die Tatsache, dass wir unsere Geräte tatsächlich vorführen können – etwas, das wir auf der Drupa oder der Labelexpo nie tun konnten – schlägt sich durchaus auch in Form neuer Aufträge nieder. Da uns bewußt ist, dass es für viele unserer Kunden aktuell sehr unwahrscheinlich ist, uns in Dänemark zu besuchen, bringen wir unsere Technologie zu ihnen, wo auch immer auf der Welt sie sich befinden”, erläutert Kevin McKell.

Neue Geschäftsbedingungen

Die neuen Geschäftsbedingungen wirkten sich auch auf die Art und Weise aus, wie das Unternehmen für sich selbst wirbt und seine Tätigkeit bekannt macht. Marketingleiterin Jeannette Woodman erklärt: „Wir haben unseren Schwerpunkt schnell von einem breit angelegten Ansatz auf einen neuen verlagert, der viel stärker auf die verschiedenen internationalen Zielmärkte ausgerichtet ist. Durch den Einsatz  neuester elektronischen Kommunikationsmittel sind wir in der Lage, die Zielmärkte mit individuell zugeschnittenen Fachinformationen zu versorgen – und das zu einem Bruchteil der Kosten, die für die Teilnahme an einer großen internationalen Messe anfallen würden!“

Für Vetaphone hat die Auseinandersetzung mit den Bedingungen der Corona-Pandemie neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnet, und neben dem Rekordumsatz richtet das Unternehmen seine Anstrengungen darauf, im Jahr 2021 zur weltweiten Nummer 1 im Bereich der Technologie der Oberflächenbehandlung aufzusteigen.

KODAK PROSPER Eindrucksysteme – ein perfektes Lösungspaket für konventionelle Verpackungsdruckverfahren
Ob flexible Verpackungen, Verpackungen aus Wellpappe, Faltschachteln oder Etiketten, der Digitaldruck erfreut sich in der Verpackungsproduktion wachsender Verbreitung. Diese Entwicklung wird von verschiedenen Faktoren getrieben.