Digitaldruck

Der Digitaldruck ist ein Druckverfahren, bei dem keine Druckvorlage (bzw. Druckform) benötigt wird. Bei diesem Verfahren werden die Informationen direkt vom Computer in eine Druckmaschine übertragen und auf Papier gebracht – so kann jeder Bogen anders bedruckt werden. Das auch als Direct Digital Printing (DDP) bezeichnete Verfahren ermöglicht personalisierte Drucke. Der Digitaldruck erreicht fast die gleiche Qualität, wie der farbige Offsetdruck, ist bei kleinen Auflagen aber wesentlich preisgünstiger. Bei den klassischen Druckverfahren wird mit pastösen Druckfarben gearbeitet – beim Digitaldruck hingegen wird unterschieden zwischen digitalen, elektrofotografischen Drucksystemen die als färbende Substanz Trockentoner verwenden, und solchen mit flüssigen Tinten (Inkjetdruck).


Unternehmen im Bereich Digitaldruck:

 


 

 

KODAK PROSPER Eindrucksysteme – ein perfektes Lösungspaket für konventionelle Verpackungsdruckverfahren
Ob flexible Verpackungen, Verpackungen aus Wellpappe, Faltschachteln oder Etiketten, der Digitaldruck erfreut sich in der Verpackungsproduktion wachsender Verbreitung. Diese Entwicklung wird von verschiedenen Faktoren getrieben.