Druckvorstufendienstleister Flexolution

Expansion in den Markt des breitbahnigen Drucks flexibler Verpackungen

Luca Ferrari, Geschäftsführer von Flexolution (Quelle: Miraclon)

Der italienische Druckvorstufendienstleister Flexolution installierte vor Kurzem ein zweites Kodak Flexcel NX Wide-Bebilderungssystem von Miraclon, um mit der Produktion und der Nachfrage Schritt zu halten, da das Unternehmen seine Dienstleistungen auf den Breitformatdruck ausweitet.

Im Jahr 2018 installierte Flexolution ein Flexcel NX Wide 4260-System mit einem maximalen Plattenformat von 1067 x 1524 mm, und 2021 folgte ein Flexcel NX Wide 5080-System mit einem Plattenformat von 1270 x 2032 mm. Das größere Format bringt dem Unternehmen zusätzliche Vorteile, wie z. B. die Optimierung der Plattenausnutzung, die Reduzierung von Materialausschuss und die Steigerung der Produktivität

Anzeige

Luca Ferrari, Geschäftsführer von Flexolution, sagt: „Flexolution ist im Schmalbahnsektor für die hohe Qualität und Effizienz bekannt, die wir mit Flexcel NX-Flexodruckplatten bieten, und wir erhielten auch immer mehr Anfragen aus dem Breitbahnmarkt. Mir war klar, dass wenn wir auf einem derart wettbewerbsintensiven Markt Fuß fassen wollten, die beste Technologie brauchten, welche die höchste Qualität liefern konnte.“

„Die Verwendung dieses zuverlässigen Systems für Polymer-Flexodruckplatten mit Flat Top Dots sorgt für eine Verbesserung der optischen Dichte und der Druckqualität. Wir wollten sicher sein, eine stabile, wiederholbare Platte zu haben, die es uns ermöglicht, die Pixel mit optimaler Auflösung zu reproduzieren.“

Zufriedene und treue Kunden

Luca Ferrari erklärt, wie er das Maximum aus der Technologie wie dem Flexcel NX-System herausholt. „Der wirtschaftliche Erfolg eines Druckvorstufendienstleisters hängt in erster Linie von seiner Verfügbarkeit und seiner Fähigkeit ab, zuzuhören. Dieser Ansatz hat es uns ermöglicht, ein umfassender Berater für größere Unternehmen zu werden, um bereits in den frühesten Phasen der Produktentwicklung Machbarkeitsstudien durchzuführen. Unsere Platten sind zu 100% für jeden Kunden maßgeschneidert. Wir erstellen individuelle Farbprofile für seine spezifische Druckmaschine und nehmen an den Profilen eine Feinabstimmung vor, um eine stabile Platte anzubieten, mit der er im Druck ISO-Normen so nahe wie möglich kommen kann.“

Die Flexcel NX-Geräte bei Flexolution zur Herstellung von Flexodruckplatten
(Quelle: Miracclon)

Druckereien wissen seine Bemühungen offensichtlich zu schätzen, denn sie kommen mit neuen Aufträgen immer wieder, und auch Breitbahnaufträge nehmen stetig zu. Der Kernmarkt von Flexolution, der dem Unternehmen einen Umsatz von fast zwei Millionen Euro im Jahr beschert, ist der Bereich der Lebensmittelverpackungen, und es gibt zahlreiche Hersteller von Etiketten und flexiblen Verpackungen, die Flexcel NX-Platten verlangen. „Ein gutes Beispiel für die Vorteile, die wir Verpackungsdruckereien damit bieten, liefert ein Hersteller flexibler Verpackungen, der kürzlich 400.000 Laufmeter Material produzierte und sagte, dass die Platte im Fortdruck stabil sei und über die ganze Auflage hinweg perfekt funktioniert habe“, ergänzt Luca Ferrari. „Die Flexcel NX-Technologie hat uns dank der hoher optischen Dichte, die mit der Digicap NX-Oberflächenstrukturierungstechnologie erreicht wird, auch zu einer hohen Wettbewerbsfähigkeit gegenüber dem Tiefdruck verholfen.“

Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Druckverfahren

Als Flexolution gegründet wurde, standen seine Kunden im Wettbewerb zum Offsetdruck. „Doch heute“, sagt Luca Ferrari, „konkurrieren sie bedingt durch die sinkenden Auflagen auch mit dem Digitaldruck. Um unseren Kunden zu einem Wettbewerbsvorteil zu verhelfen, müssen wir ihnen die richtigen Platten liefern, die das Verkürzen von Rüstzeiten und den Druck mit fester Farbpalette ermöglichen. Flexcel NX-Platten ermöglichen uns genau das. Außerdem investieren wir in Farbmanagementsoftware, die uns in die Lage versetzt, Pantone-Farben in Vierfarbaufträge umzuwandeln und damit zu zeigen, dass dieser Übergang nicht nur beim Digitaldruck, sondern auch beim Flexodruck möglich ist.“

Bei Etiketten ist es heute dank der Stabilität der Flexcel NX-Platten möglich, im Flexodruck eine größere Helligkeit zu erzielen als im Offsetdruck. Die Flexcel NX-Technologie bietet auch für flexible Verpackungen große Vorteile, wie Luca Ferrari verrät: „Vor allem aufgrund der sinkenden Auflagen und des ständigen Auftragswechsels haben uns die Platten dank der höheren Farbdichten, die durch die Oberflächenstrukturierung erreicht werden, zu einer hohen Wettbewerbsfähigkeit mit dem Tiefdruck verholfen. In der Tat haben einige unserer Kunden erfolgreich Aufträge vom Tiefdruck auf den Flexodruck umgestellt.“

Preisgekrönte Arbeiten: Pagani Print

Flexolution hat bei vielen Qualitätswettbewerben gute Platzierungen erzielt, darunter auch bei Bestinflexo (ausgeschrieben vom italienischen Flexodruck-Fachverband ATIF). Das Unternehmen belegte bei Bestinflexo 2019 den zweiten Platz in der Schmalbahn-Folienkategorie mit einem Auftrag, den Pagani Print druckte. Luca Ferrari erläutert: „Die Anwendung wurde ursprünglich in sieben Farben angelegt, und da der Auftrag drei ähnliche Versionen umfasste, wären insgesamt 21 Platten und drei Druckmaschinenanläufe nötig gewesen. Dank der Flexcel NX-Technologie, die eine hohe Farbdichte und Druckfarbübertragung gewährleistet, sowie einer genauen Analyse und Charakterisierung der Druckmaschine des Kunden konnten wir jedoch alle drei Versionen mit fünf Farben (vier Farben plus Weiß) produzieren und sie auf jeweils einer Platte zusammenfassen.“

Dieses praktische Beispiel verdeutlicht, wie sehr diese Technologie den qualitativ hochwertigen Druck ermöglicht und wie eine Druckerei damit Zeit und Geld einsparen kann. „Die übliche Investition für die Einführung einer neuen Technologie amortisiert sich bei Flexcel NX in kürzester Zeit. Dank der Digicap NX-Oberflächenstrukturierung von Miraclon können wir die Übertragungsrate einer Rasterwalze um zwei Gramm reduzieren, aber gleichzeitig eine bessere Ergiebigkeit erzielen und Druckfarbe sparen”, merkt Luca Ferrari abschließend an.

Innovative Dynamik für den digitalen Verpackungsdruck 
Welche Markttrends begünstigen den digitalen Verpackungsdruck? Randy Vandagriff: „Wir sehen heute generell sinkende Auflagen und Losgrößen, häufigere Designwechsel und kurzfristige Werbekampagnen oder Gewinnspiele auf Verpackungen.