Südpack Medica

Polypropylenbasierte Lösung für Blisteranwendungen

Halogenfreie PP-Folien für unterschiedliche Pharma-Anwendungen (Quelle: Südpack Medica)

Um den Anforderungen in Bezug auf die Kreislaufwirtschaft Rechnung zu tragen, hat die Südpack Medica AG ihr Portfolio an Tiefziehfolien um eine polypropylenbasierte, halogenfreie Folie für die Herstellung von Blisterverpackungen und anderen pharmazeutischen Solidaanwendungen erweitert. Damit wird der pharmazeutischen Industrie eine nachhaltige Alternative mit hervorragendem Barriereprofil zu den weitverbreiteten PVC/PVdC-Blistermaterialien zur Verfügung gestellt. Ein großer Vorteil der PVC/PVdC-Materialien ist die hohe Thermoformbarkeit.

Daher legte Südpack Medica bei der Entwicklung der neuen PP-Folie ein besonderes Augenmerk auf diesen Punkt. Ein hoher Produktschutz der PP-Folie und ihre sehr guten materialspezifischen Barriereeigenschaften sind insbesondere für feuchtesensible Medikamente und in anspruchsvollen Klimazonen von großer Bedeutung.

Anzeige

PP als Rohstoffbasis bietet von Natur aus eine hervorragende Wasserdampfbarriere, doch nach Ansicht von Südpack Medica sind mit Hilfe der Coextrusionstechnologie in Zukunft allerdings noch höhere Barrierestufen erreichbar. Durch das Coextrusionsverfahren von Südpack lassen sich die materialtypischen Besonderheiten von PP-Folien sehr gut auf die Anforderungen von Blisterverpackungsmaschinen adaptieren. Dabei sei die Verarbeitung auf bestehenden Verpackungslinien „mit nur geringfügigen Modifikationen sehr gut möglich.“

Südpack Medica

Südpack Medica mit Sitz in Ochsenhausen wurde 1964 gegründet und ist mittlerweile Teil der Südpack-Gruppe. Das Unternehmen ist ein führender Hersteller von Sterilbarrieren auf Kunststoffbasis. Diese werden in der Medizintechnik, der Diagnostik, der Life-Science-Industrie und der Pharmazie weltweit eingesetzt. Das Leistungsspektrum reicht von Standardprodukten bis zu individuellen Sonderlösungen und das Produktsortiment von Weich-, Hart- und Deckelfolien über Blister Lids bis zu belastbaren Beutellösungen. Für die Bedruckung dieser Produkte kommen die Verfahren Flexo-, Offset und Digitaldruck zum Einsatz. Die Südpack-Verpackungsgruppe gehört zu den führenden Herstellern von koextrudierten Weich- und Hartfolien, flexiblen Kunststoffverbunden und Vakuumbeuteln in Europa.

Die Südpack-Unternehmensgruppe nimmt mit einem eigenen Standort für die Verarbeitung von nachwachsenden Biopolymeren und dem Ausbau ihres Portfolios im Bereich der nachhaltigen Folienkonzepte eine verantwortungsbewußte Position in der Verpackungsindustrie ein. Insbesondere in den letzten Jahren wurden bereits zahlreiche recyclingfähige Produkte entwickelt, die die modernen Anforderungen in Bezug auf die Kreislaufwirtschaft erfüllen.

KODAK PROSPER Eindrucksysteme – ein perfektes Lösungspaket für konventionelle Verpackungsdruckverfahren
Ob flexible Verpackungen, Verpackungen aus Wellpappe, Faltschachteln oder Etiketten, der Digitaldruck erfreut sich in der Verpackungsproduktion wachsender Verbreitung. Diese Entwicklung wird von verschiedenen Faktoren getrieben.