IBD Wickeltechnik

Maßgeschneiderte Doppelabwickler für die Folien-Weiterverarbeitung

Die Abwickler verfügen über zwei geregelte Abwickelstationen zur manuellen Zusammenführung von mehreren kleinen Nutzen auf einer breiteren Bahn (Quelle: IBD Wickeltechnik)

Zur Weiterverarbeitung von Folien entwickelte die IBD Wickeltechnik GmbH, Bad Oeynhausen, für einen Kunden drei individuelle Abwickler.

Jeder Abwickler verfügt über zwei geregelte Abwickelstationen zur manuellen Zusammenführung von mehreren kleinen Nutzen auf einer breiteren Bahn. Mit der Anlage soll der Rollenwechsel erheblich beschleunigt werden und zusätzlich ein sauberer Bahnverlauf entstehen.

Anzeige

Der Doppelabwickler ist mit einer Bahnzugregelung ausgestattet, welche zwei pneumatische Scheibenbremsen regelt. Der saubere Bahnverlauf wird über eine Bahnkantensteuerung realisiert, die den Abwickler axial positioniert. Somit ist die Zusammenführung der drei Bahnen gewährleistet.

In den Abwicklern wurde folgende Komponenten verbaut: Abwickelbock mit Tragrahmengestell, 2 x 6“ Leichtbau-Aluminium-Profil-Spannwelle mit durchgehenden Leisten, Klapplager mit austauschbaren VT-Einsätzen, pneumatische Scheibenbremsen, Bahnkantensteuerung, Linearantrieb, Bahnzugregelung sowie Ultraschallsensor mit Sensorhalterung
(Quelle: IBD Wickeltechnik)

Um die Produktivität während der Standphasen zu erhöhen, wurden je zwei  sehr leichte 6“-Aluminium-Spannwellen verwendet. Durch das geringe Gewicht der Spannwellen wird zudem die Ergonomie des Anwenders verbessert und die Gesundheit des Personals geschont.

KODAK PROSPER Eindrucksysteme – ein perfektes Lösungspaket für konventionelle Verpackungsdruckverfahren
Ob flexible Verpackungen, Verpackungen aus Wellpappe, Faltschachteln oder Etiketten, der Digitaldruck erfreut sich in der Verpackungsproduktion wachsender Verbreitung. Diese Entwicklung wird von verschiedenen Faktoren getrieben.