DZ-Spleißer mit einer neuen wellenlosen Ausführung

Neue Breitbahnanwendung und ein runder Geburtstag

Ob die Produktion von Lebensmittelverpackungen, Liquidverpackungen, Luxusverpackungen oder Faltschachtelverpackungen - es gibt mittlerweile so viele Branchen, in denen Monomatic zu einem wichtigen und unverzichtbaren Akteur in der Entwicklung und Herstellung kundenspezifischer Nonstop-Ab- und Aufwickler geworden ist (Quelle: Monomatic)

Der Ruf des Unternehmens Monomatic gründet sich auf eine Vielzahl von Installationen für Aufwickler und Spleißanlagen (Stoß-an-Stoß-Bahnklebung) zur Integration in Flexo-, Tief- und Offsetdruckmaschinen sowie Verarbeitungslinien (Stanzen, Beschichten, Laminieren).

Die maßgeschneiderten Lösungen entsprechen exakt den Kundenbedürfnissen und bieten optimierten Abfall durch Spleißung bei voreingestellten Restbahnlänge und registergenauem Spleiß (+/- 2 mm) bei voller Produktionsgeschwindigkeit.

Anzeige

Der DZ Spleißer mit Stumpfklebung bietet innovative und einfach zu bedienende Funktionen wie den motorisierten Bahneinzug
(Quelle: Monomatic)

Der DZ Spleißer mit Stumpfklebung bietet innovative und einfach zu bedienende Funktionen wie den motorisierten Bahneinzug. Die neue patentierte Spleißeinheit ist angepasst an verschiedene Materialien, vor allem Papier und Karton, aber auch technische Substrate wie Verbundmaterialien, synthetische Medien und Vliese. Basierend auf diesem in Jahrzehnten erworbenen Know-how, erweiterte Monomatic seine Aktivität auf die Entwicklung von Lösungen für Breitbahnmaschinen. Die Nonstop-Aufwickler von Monomatic, ob in Ausführung mit oder ohne Wellen, wurden kontinuierlich verbessert, um noch höhere Geschwindigkeiten (bis 1000 m/min) zu erreichen und komplexe Substrate für die Herstellung von Luxusverpackungen sowie starren und Liquid-Verpackungen zu wickeln.

Die maßgeschneiderten Lösungen von Monomatic bieten optimierten Abfall durch Spleißung bei voreingestellten Restbahnlänge und registergenauem Spleiß bei voller Produktionsgeschwindigkeit
(Quelle: Monomatic)

Die Produkte von Monomatic bieten ein sehr präzises Bahnspannungsmanagement zur optimalen Prozesskontrolle sowie spezifische Optionen (motorisierte Anlegewalzen, bidirektionale Aufwickelrichtungen, Rollenentladevorrichtungen) zur Sicherstellung der Qualität des Endprodukts.

Die wichtigste Entwicklung im Jahr 2020 war jedoch die Anpassung des DZ-Spleißers für Breitbahnanwendungen mit einer neuen wellenlosen Ausführung. Diese Anlage vereint die neuesten von Monomatic entwickelten Technologien und bietet so eine zuverlässige und robuste Spleißung. Der DZ ist für Rollendurchmesser bis 2200 mm und Bahnbreiten über 3000 mm ausgelegt, bietet eine Produktions- und Spleißgeschwindigkeit von mehr als 600 m/min und ist für dünne und dicke Materialien geeignet. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, den DZ lebensmittelkonform auszulegen.

Da im Markt zunehmend automatisierte Systeme gefordert werden, ergänzte Monomatic sein Angebot auch durch vollautomatisierte Lösungen. Dies erleichtert den Bedienern die Arbeit, optimiert die Produktionszeiten und reduziert die Stillstandszeiten. Diese Automatisierung bezieht sich auf Rollenförderer, Rollenbeschickung, Bahneinfädelung und Kernentnahme.

70 Jahre Monomatic! Das in Straßburg ansässige Unternehmen beschäftigt 60 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von etwa 7 Millionen Euro
(Quelle: Monomatic)

1951 – 2021: Happy Birthday Monomatic!

In den frühen 1950er Jahren stellte sich Paul Charles Riegger den Herausforderungen von Non-Stop-Systemen und gründete die Firma Monomatic. Mit Sitz in Straßburg an der deutsch-französischen Grenze wurde Monomatic bald zu einem wichtigen Akteur in der Entwicklung und Herstellung von Nonstop-Ab- und Aufwicklern. Diese Lösungen sind aufgebaut und geschützt von einer Vielzahl eigener Patente, um die Anforderungen hinsichtlich Qualität und Zuverlässigkeit einer Branche zu erfüllen, die hierfür entsprechender Spitzentechnologie bedarf.

Auf der Grundlage seines Know-hows und verstärkt durch die Integration in die NSC-Gruppe im Jahr 1999, entwickelt sich Monomatic international weiter, so dass der Export aktuell mehr als 80% des Umsatzes ausmacht. Das Unternehmen ist in einer Reihe von Märkten und Anwendungen mit Materialien wie Papier, Karton, Folien (PVC, PET, BOPP usw.), Vliesstoffen sowie komplexen Materialien wie Glasfasern, Kohlefasern und synthetischen Medien präsent. Heute beschäftigt Monomatic 60 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von etwa 7 Millionen Euro. Monomatic-Anlagen sind weltweit in Produktionslinien installiert, zum Beispiel in China, Russland, Afrika und den USA.

KODAK PROSPER Eindrucksysteme – ein perfektes Lösungspaket für konventionelle Verpackungsdruckverfahren
Ob flexible Verpackungen, Verpackungen aus Wellpappe, Faltschachteln oder Etiketten, der Digitaldruck erfreut sich in der Verpackungsproduktion wachsender Verbreitung. Diese Entwicklung wird von verschiedenen Faktoren getrieben.