Bischof + Klein gewinnt zum dritten Mal den DFTA-Award

Bischof + Klein hat den DFTA-Award 2017 in der Kategorie „Konvertierung zum Flexodruck“ gewonnen und gehört damit zum dritten Mal in Folge zu den Preisträgern. Der DFTA-Award wird alle zwei Jahre vom Flexodruck-Fachverband DFTA vergeben. Kommentar der Jury zum ausgezeichneten Druckmotiv von Bischof + Klein für Purizon Hundefutter von der zooplus AG: „Ein Motiv, das sicherlich bis dato für den Tiefdruck reserviert gewesen ist! Wie vieles andere kann das inzwischen der Flexo ebenbürtig. Wir fanden hier jedenfalls ein bemerkenswert gutes Beispiel dafür, wie Flexodruck zunehmend die Spitze besetzt.“

In allen drei Kategorien, in denen sich der Verpackungs- und Folienspezialist beworben hatte, wurde er auch nominiert. In den Bereichen „Flexible Verpackung Schmalbahn <800mm“ und „Flexible Verpackung >800mm“ errang Bischof + Klein den zweiten Platz. “Die Kategorien waren in diesem Jahr extrem breit gestreut und hervorragend besetzt“, so André Kölker, Gruppenleiter der Repro bei Bischof + Klein.

Die besondere Herausforderung bei dem Motiv für den Hundefutterbeutel lag in den zahlreichen Lichterbereichen mit weißen Blumen und Abschwächung des Hintergrundes. Die Motive waren in der Repro im Lengericher Stammwerk bearbeitet worden. Klischeeherstellung und Druck erfolgten im Werk Konzell. „Kontrast und Detailschärfe sind sehr gut gelungen“, stellte Helmut Wenzl, Leiter der Flexodruckerei in Konzell, zufrieden fest. „Unser wiederholter Erfolg zeigt, dass wir uns im HD-Flexo-Bereich kontinuierlich weiterentwickeln.“ Ideal sei bei Bischof + Klein die Konstellation mit eigener Repro, Inhouse Full HD-Plattentechnologie und der jüngsten Druckmaschinengeneration.