Klöckner Pentaplast erwirbt Linpac Group

Die Klöckner Pentaplast Group (KP), einer Hersteller unter anderem von Kunststofffolien für flexible Verpackungen, gibt bekannt, dass das Unternehmen eine verbindliche Vereinbarung zum Erwerb von Linpac Senior Holdings Limited sowie deren direkten und indirekten Tochtergesellschaften (Linpac), einem Folienhersteller und Folienverarbeiter für Lebensmittelverpackungen in Europa, unterzeichnet hat. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht veröffentlicht.

Durch die Transaktion entsteht ein Produzent für Hartfolien und flexible Folien mit kombinierten jährlichen Umsatzerlösen von mehr als USD 2 Mrd.

Gemeinsam werden KP und Linpac an etwa 32 Standorten in 16 Ländern mit insgesamt etwa 6300 Mitarbeitern tätig sein. Die derzeitige globale Präsenz von KP auf sechs Kontinenten wird die internationalen Expansionspläne von Linpac, insbesondere in Nord- und Südamerika, beschleunigen.

Die Leitung der konsolidierten Gruppe wird in den Händen von Wayne Hewett liegen. Daniel Dayan wird die Leitung des Lebensmittel-Portfolios übernehmen.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch bestimmte Aufsichtsbehörden. Zudem wird in einigen Ländern ein Informationsprozess für Mitarbeitervertreter durchgeführt. Der Abschluss der Transaktion wird für Sommer 2017 erwartet.